Ausbildung als Technische/r Produktdesigner/in

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Technische/r Produktdesigner/in

In Schulpausen, Vertretungsstunden und zuhause hast du immer einen Bleistift in der Hand gehabt? Irgendwo in deinem Zimmer tummeln sich tausende Skizzen? Dann hast du mit deiner Bewerbung als Technischer Produktdesigner die richtige Wahl getroffen. Vor allem, wenn du nicht nur Comics von Superhelden malen möchtest, sondern dich für Technik und Industrie interessierst. Damit du mit deiner Bewerbung bei deinem zukünftigen Arbeitgeber punkten kannst, haben wir dir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Eine Bewerbung besteht normalerweise aus drei Teilen –mindestens: dem Anschreiben, dem Lebenslauf mit Passfoto und einer Kopie von deinem letzten Schulzeugnis. Als angehender Designer kannst du aber auch eventuell Skizzen und Designs mit in die Bewerbungsmappe legen. Ob das gewünscht ist solltest du aber vorher telefonisch abklären. Dort kann man dir sicher auch erklären, was und wie gezeichnet werden soll.

Wir konzentrieren uns auf das, was du vielleicht weniger gerne machst: das Schreiben. Das ist nämlich bei der Bewerbung als Technischer Produktdesignerwie auch bei allen anderen Ausbildungsberufen das Wichtigste. Es geht darum, den Ton zu treffen. Am Anfang jeder Skizze hast du sicherlich ein Bild vor Augen, wie sie später aussehen soll. So kannst du auch bei deinen Texten vorgehen. Mach dir in Ruhe Gedanken, was du aufschreiben willst. Warum willst du Produktdesigner werden? Warum spricht dich Technik an? Was interessiert dich an der Firma und was willst du lernen? Neben deiner Motivation solltest du auch klarstellen, dass du etwas auf dem Kasten hast. Hast du schon passende Praktika absolviert? Hast du Zeichenkurse besucht? Wie ist es mit deiner Note in Kunst? Hast du Erfahrung mit CAD-Software oder Bildbearbeitungen? All so etwas gehört in dein Anschreiben und in den Lebenslauf. So hat dein zukünftiger Chef sofort den Überblick über das, was du willst und schon kannst. Weitere, ausführlichere Tipps und Regeln zur Bewerbung findest du hier.

Am Ende ist dann Feinschliff angesagt und damit meinen wir vor allem, alles noch einmal gründlich zu checken. Keine Rechtschreibfehler? Unterschrift? Datum richtig? Adresse richtig? Wenn du dann zufrieden bist und alles stimmt, dann einfach abschicken. Wir drücken dir die Daumen!

Dresscode im Bewerbungsgespräch

In deiner Bewerbung als Technischer Produktdesigner hast du sicherlich nur gutes von dir geschrieben. Das gleiche gilt natürlich auch für das Bewerbungsgespräch. Hier haben Chef und Azubi die Möglichkeit, sich noch einmal etwas besser kennenzulernen und Fragen zu stellen. Du solltest dich auf die typischen Fragen im Vorstellungsgespräch vorbereiten. Genauso kannst du aber auch Fragen zu deiner Ausbildung stellen. Das gibt immer Pluspunkte. Ansonsten zählt ein gepflegtes Auftreten von Kopf bis Fuß. Ordentliche Kleidung zeigt, dass du es ernst meinst. Deshalb solltest du in saubere Schuhe schlüpfen, eine ordentliche Hose und ein gebügeltes, schlichtes Hemd oder Bluse anziehen. Ein Sakko oder Blazer geht auch, muss aber gar nicht sein. Wenn du dann noch mit einem sympathischen Lächeln auf die Leute zugehst, dann sollte alles nach deinen Wünschen verlaufen. Wir drücken dir auf jeden Fall die Daumen!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos