Ausbildung zum Textilgestalter/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Textilgestalter/in

In der Schule hast du schon einen Blick dafür, wer was trägt. Du kennst nicht nur die Marken, sondern schaust dir auch direkt die Schnitte an und würdest am liebsten mit den Fingern das Material fühlen? Mit deiner Bewerbung zur Textilgestalterin hast du sicherlich die richtige Wahl getroffen. Wir helfen dir, die passenden Texte zu stricken und sagen dir, welche Fehler du vermeiden musst, damit nichts ausfranst. 

Wie viele Fäden ein Muster erzeugen, so setzt sich auch deine Bewerbung aus mehreren Teilen zusammen. In die Bewerbungsmappe gehören auf jeden Fall ein Anschreiben, ein Lebenslauf mit Passfoto und eine Kopie von deinem letzten Schulzeugnis. Das Anschreiben in deiner Bewerbung zum Textilgestalter ist nicht immer leicht zu schreiben, aber mit unseren Fragen kriegst du einen roten Faden hin. Wie bist du auf die Stelle aufmerksam geworden? Kennst du die Firma? Wenn ja: woher? Was interessiert dich an Textilien und Stoffen? Welche Erfahrungen hast du schon gesammelt? Kannst du nähen und stricken? Wenn Kleidungsstücke nicht ganz passen, dann hast du sie schon selber mal geändert? Hast du schon selber ein paar Kleidungsstücke entworfen? Wie lange schon legst du selber Hand an? Setz dich mit Zettel und Stift ganz in Ruhe hin und überlege dir ein paar passende Antworten. Damit hast du schon einige Sätze für dein Anschreiben. Wichtig ist, dass du deinem zukünftigen Arbeitgeber zeigst, dass du wirklich sehr viel Interesse an der Ausbildung hast und dir für deine Bewerbung als Textilgestalter sehr viel Mühe gibst.

Im Lebenslauf schreibst du deine Daten tabellarisch herunter. Es ist kein Problem, wenn du noch nicht allzu viel schreiben kannst, schließlich stehst du erst am Anfang deines Berufslebens. Weitere, ausführlichere Tipps und Regeln zur Textilgestalter Bewerbung findest du hier. Am Ende solltest du noch auf eins achten: Rechtschreibfehler. Wie Webfehler können sie das ganze Gesamtbild kaputt machen und deshalb solltest du lieber drei oder viermal kontrollieren. Wenn du dann zufrieden bist und alles stimmt, dann einfach abschicken. Wir drücken dir die Daumen!

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Du willst Textilgestalterin werden – dann brauchen wir dir wahrscheinlich wenig von Dresscodes erzählen. Aber für alle Fälle: Für dein Bewerbungsgespräch solltest du dich etwas schicker machen, denn ein gepflegtes Äußeres zeigt, dass du die Bewerbung als Textilgestalter ernst nimmst. Du kannst also mit gutem Gewissen viel Zeit im Bad verbringen und dich von Kopf bis Fuß frisch machen und aufstylen. Du sollst natürlich nicht übertreiben, sondern dich einfach nur wohlfühlen und gut aussehen. Saubere und ordentliche Klamotten, also ein gebügeltes Hemd oder eine schlichte Bluse sind immer eine gute Wahl. Du solltest immer auch darauf achten, wo du dich bewirbst. Wenn es ein junges, witziges Unternehmen ist, dann kannst du dich auch dementsprechend anziehen. Bei vielen anderen Firmen sind seriöse Kleidungsstile die bessere Wahl. Wir drücken dir für deinen Endspurt bei der Bewerbung zum Textilgestalter auf jeden Fall die Daumen!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos