Ausbildung als Winzer/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags und am Wochenende
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Winzer/in

Reben pflanzen, Trauben lesen, Wein herstellen. Die Arbeitsaufgaben eines Winzers sind genauso unterschiedlich wie die Orte, an denen er sich täglich aufhält. Auf dem Weinberg werden die Pflanzen gepflegt und vor Schädlingen geschützt. In der Halle werden sie zu Wein weiterverarbeitet und in Fässer gefüllt, um weiter zu reifen, bis sich ihr Geschmack völlig entfalten konnte. Doch auch wenn Wein noch so lecker und der Beruf noch so abwechslungsreich ist, heißt das nicht, dass du am Ende des Monats auch genug Geld für deinen Lebensunterhalt verdienst. Damit du weißt, ob dir der Winzer Verdienst ausreicht, haben wir uns mal für dich schlaugemacht und alles Wissenswerte zum Winzer Gehalt herausgesucht!

Die duale Ausbildung zum Winzer dauert drei Jahre und vermittelt dir von Beginn an alle wichtigen Grundkenntnisse zur Weingewinnung. Im ersten Jahr deiner Ausbildung lernst du im Ausbildungsbetrieb die Techniken und Organisation der betrieblichen Arbeit und Produktion kennen. Auch die Traubenerzeugung und Kellerwirtschaft gehören zu deinen Lerninhalten. In der Berufsschule steht die Pflanze zunächst im Vordergrund. Du erfährst alle über ihre Standorte und Verwendung, über umweltbewusste Kulturpflege und Kulturführung sowie über den Anbau der Reben und die Verarbeitung der Trauben. Dein Arbeitseinsatz wird mit 580 bis 600 Euro monatlich vergütet. Im zweiten Jahr deiner Ausbildung zum Winzer steigert sich dein Gehalt auf rund 620 bis 650 Euro und im dritten Ausbildungsjahr nochmals auf knapp 700 bis 750 Euro. Du erfährst wie man die Reben mit Nährstoffen versorgt, damit sie optimal wachsen und den besten Wein liefern können. Auch vor Krankheiten wie Pilzen oder Schädlingen wie Insekten müssen sie geschützt werden. 

Im dritten und letzten Jahr deiner Ausbildung stellst du bereits Erzeugnisse aus Trauben und Wein her und überprüfst und kennzeichnest sie anschließend. Auch die Vorstellung und Vermarktung gehören als Winzer zu deinen Aufgaben. Natürlich arbeitest du nicht nur im Betrieb, sondern gehst auch noch zur Schule. Zu den wichtigsten Fächern gehört ohne Zweifel Bio! Du musst Gärprozesse verstehen können und begreifen wie man Maische und Most behandelt. Auch Mathe gehört zum Basiswissen. Grundrechenarten sind unverzichtbar, wenn du Mostgewichte berechnest oder Anteile berechnen musst.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 580-600 €
    1. Lehrjahr
    580-600 €
  2. 620-650 €
    2. Lehrjahr
    620-650 €
  3. 700-750 €
    3. Lehrjahr
    700-750 €
  4. Einstiegsgehalt
    1600-1800 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1600 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2000 €
  2. Fachkraft für Süßwarentechnik
    Minimum: 1900 €
    Fachkraft für Süßwarentechnik
    Maximum: 2400 €
  3. Fachkraft für Lebensmitteltechnik
    Minimum: 1500 €
    Fachkraft für Lebensmitteltechnik
    Maximum: 2600 €
  4. Bäcker/-in
    Minimum: 1700 €
    Bäcker/-in
    Maximum: 2100 €
  1. Dieser Beruf
  2. Fachkraft für Süßwarentechnik
  3. Fachkraft für Lebensmitteltechnik
  4. Bäcker/-in

Wenn dir das Winzer Gehalt nach abgeschlossener Ausbildung nicht groß genug ist, solltest du dir Gedanken über mögliche Weiterbildungschancen machen. So kannst du die Karriereleiter hinaufklettern und nebenbei dein Gehalt aufmotzen. Als Staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Weinbau und Kellerwirtschaft bist du entweder als selbstständiger Unternehmer tätig oder übernimmst Führungspositionen bei Erzeugungs- und Vermarktungsbetrieben der Weinwirtschaft sowie bei berufsständischen Organisationen und Genossenschaften.

Oder willst du doch lieber Winzermeister werden? Die Vorbereitungen zur Prüfung dauern bis zu 2 Jahre und als Meister übernimmst du Fach- und Führungsaufgaben im Weinbau, in der Kellerwirtschaft und bei der Vermarktung der Weine. Dein Gehalt steigt auf bis zu 2.400 Euro im Monat an, somit verdienst du rund 400 Euro mehr im Monat als ein Winzer. Ein Bachelor-Studium in Weinbau wäre natürlich das Tüpfelchen auf dem I. Nach dem Abschluss kannst du in der Land-, forstwirtschaftliche Beratung oder im Management in der Land- und Forstwirtschaft arbeiten. Auch die Selbstständigkeit als Landwirtschaftsberater oder als Merchandiser ist möglich.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos