Duales Studium Beamter/Beamtin im gehobenen Zolldienst

top
10
Bestbezahlte Ausbildungsberufe 2019
Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung um ein Duales Studium Beamter im gehobenen Zolldienst

Die Aufgaben im gehobenen Zolldienst sind spannend und abwechslungsreich, aber eben auch sehr verantwortungsvoll. Bei der Bewerbung als Beamter im gehobenen Zolldienst wird man die Kandidaten daher genau unter die Lupe nehmen, um zu gucken, wer dem Job gewachsen ist. Die Chancen, sich selbst mal eben so beim Zoll einzuschmuggeln, stehen also nicht besonders gut. Bloß den Lebenslauf und ein Anschreiben einzuschicken reicht da nicht aus. Du musst jetzt aber nicht gleich unruhig werden wie ein Drogenschmuggler an der Grenze. Denn was dich bei der Bewerbung als Beamter im gehobenen Zolldienst erwartet und wie du dort bestehst, das erfährst du jetzt.

Die Bewerbung als Beamter im gehobenen Zolldienst beginnt ganz klassisch. Du bewirbst dich mit allen Unterlagen beim Hauptzollamt, in dessen Bezirk du gerne arbeiten möchtest. Welche Hauptzollämter es in deiner Nähe gibt findest du auf den Internetseiten des Zolls. Zu den Unterlagen bei der Bewerbung als Beamter im gehobenen Dienst zählen auf jeden Fall der tabellarische Lebenslauf und dein Schulabschlusszeugnis. Wenn du bereits eine Ausbildung abgeschlossen hast oder andere wichtige Zeugnisse vorweisen kannst, dann schickst du auch hier die Nachweise mit. Ein Anschreiben wird auch immer gerne gesehen, daneben musst du einen mehrseitigen Bewerberbogen ausfüllen.

Wenn deine schriftliche Bewerbung als Beamter im gehobenen Zolldienst überzeugt hat, dann wirst du zu einem Einstellungstest eingeladen, der aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil besteht.

Im schriftlichen Teil erwarten dich Aufgaben aus den Bereichen Allgemeinwissen, Zahlenverständnis, zum Beispiel Prozentrechnung oder Dreisatz, Sprachverständnis, etwa in Rechtschreibung und Grammatik oder der Anwendung von Rechtsvorschriften, sowie Arbeitsproben. Bei diesen Arbeitsproben wird eine Situation simuliert, auf die du so auch im richtigen Job stoßen könntest. Das kann ein Problem sein, das du lösen sollst, oder man bittet dich, zu einem bestimmten Thema Stellung zu beziehen.

Wenn du den schriftlichen Teil gemeistert hast, wartet der mündliche auf dich. Hier stellst du dich persönlich vor, machst bei Gruppenübungen und -diskussionen mit, erläuterst bei einem Aktenvortrag einen Sachverhalt und nimmst an einen Interview teil. Behältst du hier einen kühlen Kopf und trittst freundlich aber souverän auf, so, wie man es auch später als Zollinspektor von dir erwartet, dann kann eigentlich nix mehr schiefgehen, und du bringst deine Bewerbung als Beamter im gehobenen Dienst zu einem erfolgreichen Abschluss. 

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Als Beamter im gehobenen Dienst findest du dich mal im Bürodress, mal in Uniform wieder – je nachdem, wo du gerade im Einsatz bist. Wirst du zum Einstellungstest und zum persönlichen Kennenlernen eingeladen, dann reicht es eigentlich aus, sauber und gepflegt zu erscheinen. Du musst nicht im aufwendigen Kostüm oder im edlen Dreiteiler auftauchen, deine löchrige Jeans und die ausgelatschten Sneakers solltest du aber auch lieber zu Hause lassen. Eine saubere Hose, ein schicker Pullover, ein Hemd oder eine hübsche Bluse – damit bestehst du jede Dresscode-Kontrolle.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos