Ausbildung zum Fahrzeuglackierer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Fahrzeuglackierer/in

Atemschutzmasken, Kreativität auf Bestellung, Ausbeultätigkeiten und das die ganze Woche lang? Klar, als Fahrzeuglackierer ist man diese Arbeit gewohnt, aber anstrengend ist die Tätigkeit dennoch, und wenn das Monatsende naht, will man natürlich auch möglichst gut für seine Anstrengungen entlohnt werden. Wie hoch wird dein Gehalt als Fahrzeuglackierer also ungefähr sein?

Dein Alltag als Fahrzeuglackierer wird natürlich nicht nur in einer Lackiererei stattfinden. Zumindest in deiner Ausbildungszeit wirst du einen größeren Teil deiner Zeit in der Berufsschule verbringen müssen und bist im Falle einer überbetrieblichen oder dualen Ausbildung nicht durchweg im Betrieb. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf dein Gehalt als Fahrzeuglackierer.

Die Ausbildungsdauer beträgt in Deutschland, sofern du die Ausbildungszeit nicht durch besondere Vorkenntnisse verkürzen kannst, genau 3 Jahre. Natürlich wird dein Gehalt als Fahrzeuglackierer anfangs noch nicht ganz so hoch sein, wie im späteren Verlauf deiner Ausbildung. Da du zu Anfang noch sehr mit den theoretischen Inhalten deines neuen Berufes beschäftigt bist, bewegt sich auch dein Gehalt noch auf einem weiter unten angesiedelten Level, sodass du mit monatlich 500-890 Euro rechnen kannst. Im zweiten Lehrjahr hat sich dein Alltag bereits eingespielt und du kannst dein Fachwissen aus dem ersten Ausbildungsjahr bereits zugunsten deines Betriebes nutzen. Dafür wirst du dann aber auch schon mit 540-920 Euro im Monat belohnt. Im dritten Ausbildungsjahr vollendest du deine Fähigkeiten und bist bereits eine lohnende Fachkraft im Unternehmen. Dies spiegelt sich natürlich auch auf deinem monatlichen Kontoauszug wieder, denn dein letztes Jahr in der Ausbildung wird mit 610-1020 Euro vergütet.

Dein Gehalt als Fahrzeuglackierer ist seit dem 01.08.2011 glücklicherweise tariflich festgelegt, sodass du mit diesen Gehältern deutschlandweit rechnen darfst. Zum Ausbildungsbeginn sorgt das natürlich für eine angenehme Planungssicherheit, da du weder aufgrund deiner Herkunft, noch wegen deines Geschlechts besser oder schlechter bezahlt wirst, sondern nur für den Beruf, den du bald ausüben willst.

Hast du dann nach drei Jahren intensiver Ausbildungszeit den Punkt erreicht, an dem du deine Ausbildung abschließt, wird es natürlich erst recht spannend: Mit welchem Gehalt darfst du als ausgebildeter Fahrzeuglackierer rechnen? Dein Einstiegsgehalt beträgt im Osten mindestens 1700 Euro brutto und im Westen 2050 Euro brutto. Ausbildungszeit lohnt sich also enorm, wenn du später ins „richtige“ Berufsleben einsteigen willst. Natürlich wird dein Gehalt mit der größer werdenden Berufserfahrung langsam ansteigen, aber zusätzlich hast du die Chance, mit Spezialisierungen und Weiterbildungen dein Gehalt schneller steigen zu lassen und zudem fachlich kompetenter zu werden.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 500-890 €
    1. Lehrjahr
    500-890 €
  2. 540-920 €
    2. Lehrjahr
    540-920 €
  3. 610-1020 €
    3. Lehrjahr
    610-1020 €
  4. Einstiegsgehalt
    1700-1900 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1700 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2050 €
  2. Maler- und Lackierer
    Minimum: 1700 €
    Maler- und Lackierer
    Maximum: 2200 €
  3. Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik
    Minimum: 1600 €
    Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik
    Maximum: 3000 €
  4. Chemielaborant
    Minimum: 1700 €
    Chemielaborant
    Maximum: 3200 €
  1. Dieser Beruf
  2. Maler- und Lackierer
  3. Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik
  4. Chemielaborant

Deine schulischen wie auch betrieblichen Leistungen sollten natürlich immer möglichst gut sein, denn wenn du dich später nach Möglichkeiten der Weiterbildung umsiehst, werden besonders ambitionierte Fahrzeuglackierer natürlich bevorzugt aufgenommen. Der Ehrgeiz soll aber auch nicht zu deinem Nachteil sein, denn mit einem Meistertitel verdienst du schnell über 2000, mit einem Titel als Techniker oder Betriebswirt sogar schnell über 2300 Euro. Da kann dein Verdienst als Fahrzeuglackierer dann so schnell nicht mehr mithalten.

Hast du nach deinem Meister oder dank deines Abiturs ein abgeschlossenes Hochschulstudium in der Tasche, erklimmt dein Gehalt schnell die magische Grenze von 3000 Euro monatlich. Machst du dich mit deinem Expertenwissen dann sogar selbstständig, sind dir bei guter Unternehmensführung sogar gar keine Grenzen mehr gesetzt. Du siehst also: Auch die Karriere nach der Ausbildung ist durchaus lukrativ und du kannst den Lohn eines Fahrzeuglackierers schnell hinter dir lassen. Der erste Schritt ist und bleibt jedoch die Ausbildung. Worauf wartest du noch?

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos