Sugar image for godfathers dsc 7504 1 980x580
Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Mechatroniker/in

Schon bald steht die Lernphase für die Abschlussprüfungen an, aber zuvor gilt es sicherzustellen, dass du nach der Schulzeit deine Karriere in Schwung bringen kannst – und zwar mit einer Bewerbung für die Ausbildung als Mechatroniker beziehungsweise Mechatronikerin! Hast du noch Unsicherheiten, welche Dokumente zu einer klassischen Bewerbung gehören, wie diese anzuordnen sind und was du alles zu Format und Inhalt beachten musst, bist du bei uns genau richtig. Lies gleich bei uns wichtige Tipps nach, was alles für deine Bewerbung als Mechatroniker wichtig ist.

Bei den Lehrstellen für die Mechatronik wird zumeist eine ganz klassische Bewerbung erwartet. Somit gehören in deine Mechatroniker-Bewerbung ein Anschreiben, dein tabellarischer Lebenslauf und Kopien deiner Zeugnisse. Hast du bereits praktische Erfahrungen bei Maschinenbauunternehmen, Kfz-Betrieben oder ähnlichem sammeln können, fügst du auch die Urkunden an, die dir dies bescheinigen. Generell solltest du beim Gesamtbild deiner Ausbildungsbewerbung als Mechatroniker darauf achten, dass beim Durchblättern alles sauber und ordentlich aussieht. Rechtschreibfehler und Formatbrüche sollten vermieden werden. Vor allem in Großbetrieben kann es sonst sein, dass man sich deine Bewerbung gar nicht erst anschaut!

Die erste Seite deiner Bewerbungsmappe ist dein Anschreiben. Richte hier die Begrüßung an einen persönlichen Ansprechpartner für deine gewünschte Ausbildungsstelle. Vermeide Floskeln wie „Sehr geehrte Damen und Herren“ – das wirkt desinteressiert und unpersönlich! Steht also kein Verantwortlicher bei der Stellenanzeige, genügt ein kurzes Telefonat und schon wirkst du viel ambitionierter. Im Anschreiben deiner Bewerbung als Mechatroniker kannst du dann deinem Wunschausbilder mitteilen, warum du dich für die Arbeit als Mechatroniker interessierst und warum du genau der oder die Richtige für die Lehrstelle bist. Geh auf deine bisherigen Erfahrungen ein, falls du bereits in den Beruf hineinschnuppern konntest, und auf deine Stärken: Sorgfältiges und konzentriertes Arbeiten, gutes räumliches Vorstellungsvermögen und handwerkliches Geschick könnten gute Punkte in deiner Ausbildungsbewerbung zum Mechatroniker einbringen, wenn dies auch tatsächlich auf dich zutrifft!

Im Lebenslauf stellst du chronologisch deinen schulischen Werdegang dar und listest hier auch deine Praktika oder Aushilfsjobs auf. Gestalte den Lebenslauf übersichtlich und achte darauf, dass deine Bewerbungsmappe schlicht und einheitlich formatiert ist. Wechselnde Schriftarten und bunte Überschriften wirken zu verspielt und nicht seriös!

Wenn du im Anschreiben deinen Wunschausbilder wissen lassen möchtest, warum du eine Ausbildungsbewerbung zum Mechatroniker oder zur Mechatronikerin schreibst, sind Praktika in dem Bereich natürlich gern gesehen, aber bei Weitem kein Muss! Wenn du regelmäßig mit deinem Vater an eurem alten Oldtimer in der Garage rumgebastelt hast, ist das zum Beispiel auch ein guter Grund für deine Wunschlehrstelle und gibt deinem Ausbilder auch einen persönlichen Einblick – das könnte ihn neugierig machen und dir zu einem Vorstellungsgespräch verhelfen!

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Du wurdest zum Bewerbungsgespräch eingeladen? Glückwunsch! Aber was zieht man eigentlich bei einem Bewerbungsgespräch an? Du kannst hier auf jeden Fall ganz natürlich sein, aber nicht gerade in Pulli und Jogginghose auftauchen. Ein schlichtes Hemd, beziehungsweise eine schicke Bluse und dazu eine gut sitzende Hose sind garantiert bequem und überzeugen bestimmt auch deinen Wunschausbilder!

Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Weitere ähnliche Berufe

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos