Ausbildung als Operationstechnische/r Assistent/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Operationstechnische/r Assistent/in

Auf der Suche nach dem perfekten beruflichen Werdegang für dich, hast du dich entschieden, eine Ausbildung zur OTA zu machen. In der Schule hast du bereits vieles darüber gelernt, wie man eine Bewerbung richtig schreibt. Doch wie sieht es mit einer Bewerbung als OTA aus? Wir geben dir hilfreiche Tipps, mit denen du deinen Chancen auf einen Ausbildungsplatz steigern kannst.

Wie du bereits weißt, besteht eine Bewerbung aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf und den wichtigsten Zeugnissen. Doch nicht immer sind die Tipps, die man in der Schule bekommt auch wirklich hilfreich. Oft sind sie sogar veraltet und gar nicht individuell abgestimmt. Denn ganz wichtig bei einer Bewerbung ist, dass du dich nicht mit einem Muster aus dem Internet zufrieden gibst. Versuche deine eigene Note, deine Persönlichkeit unterzubringen. Fangen wir mit deinem Lebenslauf an: Außer deiner schulischen Ausbildung wirst du hier noch nicht besonders viel auflisten können, das ist aber auch gar nicht schlimm. Vielleicht hast du stattdessen einen Nebenberuf getätigt, der etwas mit der Ausbildung zur OTA gemein hat. Für die Bewerbung zur OTA ist es wichtig, dass du nicht nur deine Begeisterung für den Beruf zeigst, sondern auch deine Fähigkeiten präsentierst, die du vielleicht schon woanders unter Beweis stellen konntest. Dies können beispielsweise Konzentrationsfähigkeit oder Teamarbeit sein.

Das Anschreiben in deiner Bewerbung als OTA ist das Herzstück deiner Mappe. In einem kurzen knappen Absatz kannst du darauf eingehen, wie du auf die Ausbildung und natürlich die Klinik oder die Praxis aufmerksam geworden bist. Außerdem solltest du ein paar Zeilen zu deiner Person sagen. Wann du voraussichtlich die Schule beenden willst und warum du dich ausgerechnet für die diese Ausbildung entschieden hast, gehören auch zu den wichtigen Informationen, die in keinem Anschreiben fehlen dürfen. Die Motivation für einen Ausbildungsberuf ist das A und O in der Bewerbung als OTA. Auch solltest du weiterhin auf Nebentätigkeiten aus deinem Lebenslauf eingehen. Welche Fähigkeiten waren besonders wichtig und was konntest du bereits lernen. Vielleicht hast du ja auch Bücher oder Zeitschriften zu dem Thema abonniert oder gelesen. Ein Argument, mit welchem nicht jeder dienen kann.

Ganz wichtig ist, dass du dich so vorstellst wie du bist. Natürlich kannst du gewisse Vorzüge herausstellen, aber du solltest nicht versuchen Standardfloskeln zu benutzen und deine Bewerbung als OTA unnötig aufzupeppen. Ein Bewerbungsfoto sollte natürlich auch nicht fehlen. Aber auch hier gibt es lange kein Richtig oder Falsch mehr. Versuche dich über das Internet zu informieren, wie die Klinik oder Krankenhaus oder die Praxis tickt. Konservative Strukturen verlangen in der Regel auch Bewerbungen als OTA, die kaum Platz für Kreativität lassen. Wohingegen moderne Praxen oder Krankenhäuser auch sicher gerne eine Bewerbung als OTA erhalten würden, die nicht dem Standard entspricht. So müssen Bewerbungsfotos nicht immer vor einer schwarzen oder weißen Leinwand geschossen werden. Ein grüner Park eignet sich beispielsweise genauso gut.

Was du auf gar keinen Fall bei deiner Bewerbung als OTA vergessen solltest: Lass jemanden über deine Bewerbung drüber lesen. Kontrolliere, ob du wirklich den richtigen Ansprechpartner anschreibst und vergiss die freundlichen Grüße am Ende des Anschreibens nicht. Kleine Eselsohren sind ein absolutes No-Go und ein Cola-Fleck auf dem Lebenslauf bedeutet schließlich dein Aus. Also alles am Ende noch einmal fein säuberlich kontrollieren oder direkt online bewerben.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Was zieh ich an? Deine Bewerbung als OTA war erfolgreich und jetzt will man dich persönlich kennenlernen? Du hast den Kleiderschrank schon dreimal auf links gedreht, aber es will sich einfach nichts Passendes finden? Keine Panik. Eins ist sicher: Für deine Bewerbung als OTA wird keiner darauf achten, ob du mit deinem Outfit auch dem neuesten Trend folgst. Im Gegenteil. Hier ist es wichtig, dass du gepflegt und ordentlich aussiehst. Eine schlichte Hose oder einen schlichten Rock, dazu ein passendes Oberteil, wie beispielsweise Hemd oder Bluse und einen Blazer beziehungsweise ein Jackett und du bist perfekt angezogen. Besonders für die Bewerbung als OTA ist es für deinen späteren Beruf nicht wichtig, dass dein Anzug perfekt sitzt. Deshalb kannst du hier etwas lockerer sein. Anzug und Kostüm sind nicht nötig. Die Hauptsache ist, dass du nicht die kaputte Jeans vom Vortag und das schwarze Shirt vom Festival letzten Sommer anziehst. Zudem sind schlichte Farben ganz wichtig. Beige, braun, grau, schwarz, weiß – etwa in diese Richtung sollte es gehen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos