Ausbildung zum Schornsteinfeger/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Schornsteinfeger/in

Ausbildung zum Schornsteinfeger

Nach deiner Ausbildung kannst du dich offiziell als Schornsteinfeger betiteln und zahlreiche Weiterbildungswege wählen.

Spezialisierung

Da sich im Beruf des Schornsteinfegers immer wieder einiges ändern kann, empfiehlt es sich sein Wissen auf dem neuesten Stand zu halten. Dazu kannst du Lehrgänge besuchen, zum Beispiel zum Thema Emmissionsschutz, Heizungstechnik oder auch Klima- und Umwelttechnik.

Fachkaufmann/-frau, Fachwirt/in

Um in der Karriereleiter etwas höher zu steigen, kannst du eine Weiterbildung zum Fachkaufmann/-frau oder Fachwirt/in in der Handwerkswirtschaft machen. Das ist besonders interessant, wenn du dich mehr auf den kaufmännischen Bereich konzentrieren möchtest. Als Fachwirt übernimmst du Fach- und natürlich auch Führungsaufgaben innerhalb deines Unternehmens. Weiter noch berätst du Kunden ganz gezielt zu bestimmten Produkten.

Techniker/in

Mit einer Weiterbildung zum Techniker spezialisierst du dich quasi in die komplett andere Richtung. Nämlich in die technische. Wenn dir die Technik und der Umweltschutz liegt, wäre der Techniker mit Fachrichtung Umweltschutz definitiv eine Berufsmöglichkeit für dich.

Meister/in

Möchtest du selbst auch mal Auszubildenen etwas beibringen? Dann solltest du unbedingt deinen Schornsteinfegermeister machen. Hier übernimmst du nicht nur Beratungsaufgaben, sondern auch Führungsaufgaben und kannst dich  mit deinem eigenen Kerhbezirk selbstständig machen.

Selbstständigkeit

Und wenn du eine wirkliche Herausforderung suchst und dein eigener Chef sein möchtest, dann solltest du dich selbstständig machen und einen eigenen Kleinbetrieb gründen. Das Einzige, was du dafür brauchst, ist die bestandene Meisterprüfung.

Studium

Als Schornsteinfeger hast du auch die Möglichkeit, nochmal studieren zu gehen. Dafür brauchst du entweder deinen Meistertitel oder beispielsweise das Abitur, um eine Hochschulzugangsberichtigung zu bekommen. Aber dannkannst du zwischen den verschiedenen Studiengängen wählen, zum Beispiel Umweltschutz oder Facility Management oder auch Energie- und Wärmetechnik.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Vorschriften des Baurechts, des Brandschutzes und Umweltschutzes anwenden
  • ...deine eigenen Arbeitsabläufe planen, vorbereiten und dokumentieren.
  • ...für den Weihnachtsmann in den Kamin springen.
  • ...Funktionen und Betriebs- und Brandsicherheit von technischen Anlagen prüfen
  • ...Heizungen ablesen
  • ...andere zum Thema Energiesparmaßnahmen beraten
  • ...anderen Glück bringen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos