Duales Studium Hebammenkunde

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3,5-4 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung um ein Duales Studium Hebammenkunde

Du magst Babys? Check! Du bist verantwortungsvoll? Check! Du behältst auch in brenzligen Situationen die Ruhe, möchtest Müttern oder ganzen Familien durch die Schwangerschaft helfen und obendrein die vielen Vorteile eines Dualen Studiums genießen? Check, check und nochmal check! Spitze, dann geht es für dich jetzt nur noch darum, dich bei einer passenden Ausbildungsstelle und einer Hochschule zu bewerben. Wir haben alle wichtigen Infos und Tipps gesammelt, damit die Bewerbung zum Dualen Studium Hebammenkunde für dich zu keiner schweren Geburt wird. 

Deine Bewerbung zum Dualen Studium Hebammenmanagement läuft in der Regel online über die Internetseiten der entsprechenden Hochschulen ab. Viele Hochschulen bieten den Studiengang nur im Wintersemester an, weswegen du dich immer bis zum Sommer angemeldet haben musst. Du wirst dann mit wenigen Klicks durch alle Felder geführt, die du ausführen musst. Dort gibst du zum Beispiel deine ganzen Kontaktdaten ein, findest aber auch Platz, um ein schönes Anschreiben unterzubringen. Außerdem kannst du dort alle deine wichtigen Unterlagen wie deinen Lebenslauf als PDF-Anhang hochladen.

Bei der Bewerbung zum Dualen Studium Hebammenkunde musst du zum einen nachweisen, dass du die formalen Anforderungen erfüllst, zum anderen aber auch, dass du charakterlich und menschlich den Anforderungen gewachsen bist. Zu den formalen Voraussetzungen gehört zum Beispiel das Abitur oder die Fachhochschulreife. Allerdings hast du auch ohne (Fach-)Abi die Möglichkeit, eine Bewerbung zum Dualen Studium Hebammenkunde einzureichen. Dann musst du allerdings schon eine Ausbildung als Hebamme abgeschlossen und meistens auch ein paar Jahre in dem Beruf gearbeitet haben.

Deinen Schulabschluss oder deine abgeschlossene Berufsausbildung weist du mit den passenden Zeugnissen nach. Hast du keine Berufserfahrung, sondern nur das Abitur, dann gehört auch ein vier- bis sechswöchiges Vorpraktikum zu den nötigen Unterlagen für die Bewerbung zum Dualen Studium Hebammenkunde. Hast du den Bundesfreiwilligendienst geleistet oder ein freiwilliges soziales Jahr gemacht, so wird dir das meistens als Vorpraktikum angerechnet. Au-pair-Tätigkeiten zählen hier aber leider nicht. Außerdem möchte man auch ein Gesundheitszeugnis von dir sehen, damit sicher ist, dass du an keiner ansteckenden oder Suchtkrankheit leidest.

Außerdem brauchst du für das Duale Studium Hebammenkunde einen abgeschlossenen Ausbildungsvertrag bei einer passenden Einrichtung. Vor der Bewerbung zum Dualen Studium Hebammenkunde steht also erst einmal die Bewerbung zur Ausbildung als Hebamme.

Wenn sich mehr Bewerber bei einer Hochschule melden, als diese Platz hat, dann entscheiden zum einen deine Abiturnote und deine bisherigen Wartesemester darüber, ob du genommen wirst. Aber nicht nur, denn es folgt dann auch ein persönliches Gespräch, in dem geguckt wird, ob du dich für den Beruf als Hebamme oder Entbindungspfleger eignest. Dort solltest du, wie auch im Anschreiben, glaubhaft und vor allem ehrlich erklären können, was dich an diesem Job so begeistert. Babys einfach zum Schreien niedlich zu finden reicht aber nicht aus. Du solltest auch über das nötige Maß an Verantwortungsbewusstsein verfügen und in hektischen Situationen ruhig, freundlich und verständnisvoll bleiben.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Wenn es bei deiner Bewerbung zum Dualen Studium Hebammenkunde zu einem Vorstellungsgespräch kommt, dann solltest du unbedingt darauf achten, in gepflegten und sauberen Klamotten zu erscheinen. Im späteren Job arbeitest du vor allem in klinischen Räumen, in denen Hygiene das oberste Gebot ist und Säuglinge sind besonders anfällig für Keime. Achte also auf saubere Schuhe, Hosen und Oberteile. Auch deine Haare und Fingernägel solltest du vorher nochmal unter die Lupe nehmen. Oder würdest du dein Baby in schmutzige Hände geben?

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos