Ausbildung zum Fachinformatiker/in

Sugar image big fachinformatiker 1
Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
betriebsabhängig
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Fachinformatiker/in

Als Fachinformatiker bist du entweder in der Anwendungsentwicklung oder in der Systemintegration ausgebildet. Je nach Spezialisierung bist du also für die Planung und Programmierung von Software verantwortlich, oder betreust das Koordinieren und Aufsetzen ganzer Rechner- und Serverstrukturen. Dabei kommt es beim Fachinformatiker mehr noch als in anderen Berufen vielleicht darauf an, sich ständig weiterzubilden, da du die Technologien der Zukunft mitgestaltest - und die Zukunft steht nicht still. Dementsprechend hast du als Fachinformatiker auch gute Chancen auf ein hohes Gehalt, wenn du am Ball bleibst.

Während der Ausbildung erhältst du eine monatliche Vergütung, die mit jedem Ausbildungsjahr, gemäß dem Ausbau deiner Fähigkeit in deiner Ausbildung, ansteigt. Dabei erhältst du als frischer Azubi im Schnitt zwischen 695-755 Euro. Wenn du deine Ausbildung nicht verkürzt, wirst du dich spätestens im dritten Ausbildungsjahr auf die Anwendungsentwicklung oder Systemintegration spezialisieren. Ab diesem Punkt bekommst du deine letzte Erhöhung der Ausbildungsvergütung und kannst als Fachinformatiker mit einem Gehalt zwischen 830-888 Euro rechnen. Je nach Bundesland und Einsatzort wirst du jedoch auch mit niedrigeren Vergütungen rechnen müssen, da, so sehr gute Fachinformatiker auch gesucht werden, es ein Überangebot an Arbeitskräften auf dem Markt gibt, was sich in einer allgemeinen Senkung der Gehälter bemerkbar macht. Du solltest daher auf jeden Fall in Betracht ziehen, Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) oder BAföG zu beantragen, falls du für deine Ausbildung aus deinem Elternhaus ausziehst.

Da Fachinformatiker heutzutage in jeder Branche gebraucht werden, vom Bankbetrieb bis zum wissenschaftlichen Institut, hängt für dich als auszubildender Fachinformatiker auch der Verdienst von der Branche ab, in der dein Betrieb angesiedelt ist. Hinzu kommt, dass, wie in vielen anderen Berufen auch, der Fachinformatiker entweder seinen Verdienst über einen Tarifvertrag pauschal erhält oder diesen mit seinem Arbeitgeber direkt verhandeln muss. Die nachfolgenden Zahlen sollen dir als grober Orientierungspunkt dienen, wie hoch für Fachinformatiker mit der Zeit das Gehalt ausfallen kann.

Einstiegsgehälter findet man für ausgebildete Fachinformatiker in einem breiten Bereich von 1500-2200 Euro brutto. Es sind jedoch auch Einstiegsgehälter bis zu 2500 Euro möglich, jedoch mittlerweile sehr selten. Innerhalb der nächsten fünf Jahre im Beruf ist es jedoch möglich, sich als Fachinformatiker zu einem Verdienst von mindestens 2500-3000 Euro hochzuarbeiten. Wichtig dafür ist es, von vornherein Weiterbildungsmöglichkeiten zu nutzen, um seine Einsatzmöglichkeiten in bestimmten Bereichen und Programmiersprachen zu schärfen und zum Experten zu werden, um entsprechend höhere Löhne verlangen zu können.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 695-755 €
    1. Lehrjahr
    695-755 €
  2. 755-812 €
    2. Lehrjahr
    755-812 €
  3. 830-888 €
    3. Lehrjahr
    830-888 €
  4. Einstiegsgehalt
    2300-2400 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 8.000
  2. 6.000
  3. 4.000
  4. 2.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2300 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3300 €
  2. Fachinformatiker/-in für Systemintegration
    Minimum: 1700 €
    Fachinformatiker/-in für Systemintegration
    Maximum: 2900 €
  3. Informatikkaufmann/-frau
    Minimum: 1500 €
    Informatikkaufmann/-frau
    Maximum: 3000 €
  4. Mathematisch-technische/-r Software-Entwickler/-in
    Minimum: 2500 €
    Mathematisch-technische/-r Software-Entwickler/-in
    Maximum: 8000 €
  1. Dieser Beruf
  2. Fachinformatiker/-in für Systemintegration
  3. Informatikkaufmann/-frau
  4. Mathematisch-technische/-r Software-Entwickler/-in

Sobald du die ersten fünf Jahre im Beruf hinter dir hast und dich beruflich, wie auch gehaltstechnisch weiterentwickeln möchtest, solltest du darüber nachdenken, eine Weiterbildung zum Professional zu machen. Dadurch steigst du in der Karriereleiter ein gutes Stück nach oben und kannst aufgrund der Verantwortung, die du mit dieser Qualifikation im Betrieb übernehmen kannst, als Fachinformatiker ein Gehalt ab mindestens 3000-3200 Euro aufwärts anstreben – vorausgesetzt natürlich, dass du in einem Unternehmen unterkommst, in dem entsprechende Kenntnisse gebraucht werden.

Möglich ist es auch, nach einigen Jahren Berufserfahrung (die genaue Zahl unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland) noch ein Informatikstudium anzuschließen. Als ausgebildeter Fachinformatiker mit abgeschlossenem Informatikstudium hast du ideale Bedingungen geschaffen, um als Fachinformatiker einen Verdienst von 4000-4500 Euro brutto und mehr zu erzielen.

Dieses Profil wurde von Jan-Gerrit geschrieben
Du möchtest Jan-Gerrit etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos