Elektroniker/in Geräte und Systeme Bewerbung

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenend- und Bereitschaftsdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Bewerbung als Elektroniker/in Geräte und Systeme

Es gibt so viele verschiedene Elektroniker, Techniker und Handwerker und alle haben eins gemeinsam: Sie benutzen deine Geräte. Denn nach einer erfolgreichen Bewerbung als Elektroniker für Geräte und System befasst du dich mit der Wartung und Fertigung ebendieser Geräte und ihrer Komponenten. Das gilt übrigens auch für medizinische Geräte. Da ist saubere und sorgfältige Arbeit vonnöten. Ähnlich wie schon in deiner Bewerbung um eine Ausbildung als Elektroniker für Geräte und Systeme.

 

185
freie Ausbildungsplätze als Elektroniker/in Geräte und Systeme

Was sollte ich bei der Bewerbung beachten?

Im Normalfall besteht deine Bewerbung aus drei klassischen Teilen, dem Anschreiben, dem Lebenslauf und deinem Anhang. In dieser Branche ist mehr eigentlich unüblich, informiere dich trotzdem sicherheitshalber noch einmal über die genauen Anforderungen des Unternehmens, damit es nicht an einer Unachtsamkeit scheitern muss.

Da dich das Unternehmen noch gar nicht kennt, wenn du nicht gerade ehemaliger Praktikant bist, dann ist das Anschreiben das erste, was sie jemals von dir in Erfahrung bringen werden. Hierin stellst du dich vor, erklärst, warum du eigentlich eine Bewerbung um eine Ausbildung als Elektronikerin für Geräte und Systeme einschickst und natürlich warum das Unternehmen dich zum Gespräch einladen sollte. Es ist wie im täglichen Leben: Der erste Eindruck zählt!

Dank des Lebenslaufs erhält der Ausbilder schließlich ein noch besseres Bild von dir. Denn neben deinen persönlichen Daten gibst du hier auch einen vollständigen Überblick über deine schulische Ausbildung, deine Engagements,Jobs und andere Erfahrungen. Mit der Erwähnung deiner Hobbys  und Kenntnisse kannst du zusätzliches Interesse wecken – eine Bewerbung als Elektroniker für Geräte und Systeme soll das Unternehmen neugierig auf dich machen.

Die Stationen deines Lebens belegst du schließlich mit Zeugnissen, Urkunden und ähnlichen Unterlagen. Deine Geburtsurkunde und die Teilnahmebescheinigung vom Kinder-Seifenkistenrennen aus den Vorschultagen brauchst du aber nicht dazu packen. Zeugnisse der Schule, deiner Praktika oder bisherigen Beschäftigungen hingegen solltest du auf jeden Fall dazu packen. Das zeigt Erfahrung und genau die kommt immer gut an.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Im Bewerbungsgespräch ist eine Bluse oder ein Hemd in gedeckten Farben zusammen mit einer schlichten Hose die passende Wahl. Wenn deine Kleidung locker, gepflegt und seriös wirkt, dann hast du alles richtig gemacht.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos