Ausbildung zum Rettungssanitäter/in

Sugar image big ausbildung zum rettungssanitaeter2
Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3-9 Monate
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Rettungssanitäter/in

Du kommst gerade von einem Einsatz und bist dabei den Krankenwagen sauber zu machen und zu desinfizieren, da geht schon der nächste Notruf ein. Der Job als Rettungssanitäter ist sehr stressig und erfordert stets ein Höchstmaß an Konzentration. Ob sich deine Zuverlässigkeit und Empathie auch für dein Gehalt als Rettungssanitäter auszahlen, kannst du hier bei uns erfahren.

Während deiner Ausbildung wirst du drei bis neun Monate für den harten Berufsalltag geschult. Die Ausbildung ist in vier Ausbildungsteile gegliedert. Zunächst wirst du eine theoretische Ausbildung durchlaufen, im Anschluss erfolgt ein Klinikpraktikum, in dem du den Arbeitsalltag in einem Krankenhaus kennen lernst und dort eingesetzt wirst. Während des Rettungswachenpraktikums begleitest du bereits ausgelernte Rettungsassistenten und Rettungssanitäter zu Einsatzorten und greifst ihnen unter die Arme. Der letzte Teil der Ausbildung setzt sich aus dem Abschlusslehrgang und der Prüfung zusammen.

Dein Verdienst als Rettungssanitäter darf bei der Ausbildungssuche kein Kriterium sein. Die Ausbildung ist unvergütet und mit großer Wahrscheinlichkeit musst du für Fachliteratur, Arbeitsmittel und eventuelle Prüfungsgebühren aufkommen. Du solltest also schon eine große Portion Leidenschaft für diesen Beruf mitbringen. Es gibt aber natürlich auch verschiedene finanzielle Hilfen, die du während der Ausbildung in Anspruch nehmen kannst. Wenn du jedoch erst einmal die Ausbildung absolviert hast, steht deinem ersten Gehalt als Rettungssanitäter nichts mehr im Wege. Zuerst musst du jedoch wichtige Schulfächer wie Biologie bestehen. Während deiner Ausbildung lernst du hier beispielsweise wie Atmung und Blutkreislauf funktionieren, wie man Störungen der Vitalfunktionen erkennt und welche Maßnahmen bei der Erstversorgung ergriffen werden müssen. Im Anschluss an den theoretischen Teil, kannst du dem Klinikpersonal unter die Arme greifen! Im Krankenhaus lernst du den Umgang mit Säuglingen kennen, wirst Injektionen und Infusionen durchführen und lernst, wie Gefäßverschlüsse zu behandeln sind. Wenn alle Grundlagen vorhanden sind, kannst du dein Praktikum in der Rettungswache beginnen. Hier erfährst du, wie der Rettungsdienst organisiert ist, behandelst Blutungen und erhältst eine Idee, wie man Notfallpatienten betreut, lagert und transportiert.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. unvergütet
    1. Lehrjahr
    unvergütet
  2. unvergütet
    2. Lehrjahr
    unvergütet
  3. unvergütet
    3. Lehrjahr
    unvergütet
  4. Einstiegsgehalt
    1900-2200 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1900 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2500 €
  2. Rettungsassistent/-in
    Minimum: 2000 €
    Rettungsassistent/-in
    Maximum: 2600 €
  3. Krankenpfleger/-in
    Minimum: 1400 €
    Krankenpfleger/-in
    Maximum: 2600 €
  4. Altenpfleger/-in
    Minimum: 1400 €
    Altenpfleger/-in
    Maximum: 1900 €
  1. Dieser Beruf
  2. Rettungsassistent/-in
  3. Krankenpfleger/-in
  4. Altenpfleger/-in

Nach der erfolgreich bestandenen Ausbildungszeit darfst du offiziell als Rettungssanitäter arbeiten. Endlich wirst du ein richtiges Gehalt bekommen und kannst stolz auf dich sein, dass du deine eigenen Brötchen verdienst. Anfangs musst du natürlich noch an der ein oder anderen Ecke etwas sparen. Dein Gehalt als Rettungssanitäter zum Einstieg beträgt durchschnittlich 1900 Euro. Natürlich bieten sich dir auch viele Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung an! Du kannst dich zum Beispiel zum Ausbilder für Erste Hilfe und Lebensrettende Sofortmaßnahmen weiterbilden. So kannst du dir einiges dazuverdienen und deinen Verdienst als Rettungssanitäter auf bis zu 2550 Euro aufpeppen! Auch einem Studium steht nichts im Wege. Du kannst beispielsweise einen Bachelor in Sanitäts- und Rettungswesen oder Rettungsdienstingenieurwesen absolvieren.

Dieses Profil wurde von Alexandra geschrieben
Du möchtest Alexandra etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos