Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann/-frau

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Flexibel, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Veranstaltungskaufmann/-frau

Die Schulzeit ist bald zu Ende und du hast Lust, später immer wieder etwas Neues auf die Beine zu stellen? Mit einer Bewerbung zum Veranstaltungskaufmann hast du dir einiges vorgenommen und wir helfen dir dabei, deine Traumstelle auch zu bekommen.

In deinem Ausbildungsberuf ist es wichtig, alle Kleinigkeiten für ein Event im Kopf zu behalten. Am Ende soll schließlich nichts fehlen. Das Gleiche gilt auch für deine Bewerbung zum Veranstaltungskaufmann: Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopie gehören unbedingt in die Bewerbungsmappe.

Das Anschreiben ist der erste Eindruck, den dein zukünftiger Arbeitgeber von dir bekommt. Dementsprechend viel Mühe solltest du dir also dafür geben. Auf jeden Fall musst du folgende Fragen beantworten: Warum willst du Veranstaltungskaufmann werden? Was machst dich zu einem besonderen Kandidaten und hast du schon Erfahrungen mit Veranstaltungen gesammelt? Wenn du hierfür direkt Antworten parat hast, dann braucht dir das Anschreiben in deiner Bewerbung zum Veranstaltungskaufmannnkeine Sorgen mehr zu bereiten. Achte aber immer auf den richtigen Ton, denn allzu lockere Formulierungen wirken unseriös. Wörter wie „cool“, „geil“ oder „mega“ kommen in deiner Bewerbung zum Veranstaltungskaufmann nicht so gut an.

Im Lebenslauf nennst du erst einmal deine persönlichen Daten, damit man ein ungefähres Bild von dir bekommt. Danach sind schulische Ausbildung und eventuelle praktische Erfahrungen dran. Wenn du also bereits ein Praktikum in diesem Bereich absolviert hast oder dich in Vereinen engagierst, die öfter kleine Events auf die Beine stellen, dann solltest du das mit kurzen Stichworten erwähnen. So weiß dein zukünftiger Chef, dass du bereits Erfahrungen gesammelt hast und umso schneller fleißig im Berufsalltag mitarbeiten kannst.

Am Ende solltest du alle Texte noch einmal ganz gründlich auf Fehler prüfen. Stelle dir vor, das ist die Generalprobe für deine Veranstaltung und schon jetzt sollte alles hinhauen, damit es während der Show nicht zu peinlichen Fehlern kommt. Rechtschreibfehler, eine falsche Adresse oder falsche Daten sind absolut tabu. Am besten du schaust zusammen mit jemand anderem noch einmal über alles drüber, damit wirklich alles stimmt. Dann gehört die Unterschrift unter Anschreiben und Lebenslauf und ab geht’s mit deiner Bewerbung zum Veranstaltungskaufmann.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Du hast eine Einladung zum Bewerbungsgespräch bekommen? Herzlichen Glückwunsch. Jetzt bist du deiner Ausbildungsstelle schon ein bedeutendes Stück näher gekommen. Für den Endspurt bei deiner Bewerbung als Veranstaltungskaufmann haben wir noch ein paar Tipps, denn im Bewerbungsgespräch zählt wieder einmal der erste Eindruck besonders viel. Deshalb solltest du auf ein gepflegtes Äußeres achten. Dafür darfst du gerne auch mal länger im Bad verbringen, deine Familie wird es dir verzeihen. Mit einem (Hosen-)Anzug bist du bei deiner Bewerbung zum Veranstaltungskaufmann auf jeden Fall gut beraten. Achte dabei darauf, dass alles frisch gebügelt ist und auch die Schuhe einen guten Eindruck machen. Mit einem natürlichen Lächeln auf den Lippen sollte dann alles klappen. Wir drücken dir auf jeden Fall die Daumen!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos