Ausbildung als Ergotherapeut/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
unterschiedlich, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Ergotherapeut/in

Was verdient ein Ergotherapeut während der Ausbildung?

Bei der finanziellen Situation der Auszubildenden in der Ergotherapie und anderer Therapieberufe hat sich in letzter Zeit viel getan. Wer seine Ausbildung an einer Schule absolviert, die an ein kommunales Krankenhaus oder eine Uniklinik in öffentlicher Trägerschaft angeschlossen ist, dem steht seit Neuestem ein Ausbildungsgehalt zu: und zwar im Schnitt 990 Euro brutto im ersten Ausbildungsjahr, 1.045 Euro im zweiten und 1.1120 Euro im dritten Ausbildungsjahr. Das Gehalt richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) beziehungsweise nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder (TVAL). Bisher erhielten Azubis der schulischen Ausbildungsberufe im Gesundheitsbereich wie Physiotherapeut, MTA oder Logopäde in den meisten Fällen gar kein Gehalt.

Sie mussten sogar zusätzlich ein Schulgeld zwischen 200 und 500 Euro im Monat zahlen, da rund 90 Prozent der Ergotherapie-Schulen privat sind. Diese Kosten werden aber seit dem Ausbildungsjahr 2018/2019 von vielen Bundesländern zu 70 Prozent oder vollständig übernommen, zum Beispiel von NRW, Bayern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Staatliche Schulen nehmen kein Schulgeld, Kosten können jedoch durch Materialien, Prüfungen und Fahrten entstehen. Die Praxen und Kliniken, bei denen Praktika stattfinden, sind nicht zur Zahlung einer Vergütung verpflichtet. Private und kirchliche Krankenhäuser sowie die reinen Ausbildungsschulen sind nicht an den neuen Tarifabschluss gebunden. Es ist aber möglich, sich finanziell unterstützen zu lassen, zum Beispiel durch BAB oder BAföG.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 990 €
    1. Lehrjahr
    990 €
  2. 1045 €
    2. Lehrjahr
    1045 €
  3. 1120 €
    3. Lehrjahr
    1120 €
  4. Einstiegsgehalt
    1800-2200 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1800 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3200 €
  2. Krankenpfleger/-in
    Minimum: 1400 €
    Krankenpfleger/-in
    Maximum: 2600 €
  3. Bewegungstherapeut/-in
    Minimum: 1600 €
    Bewegungstherapeut/-in
    Maximum: 3500 €
  4. Physiotherapeut/-in
    Minimum: 1900 €
    Physiotherapeut/-in
    Maximum: 3800 €
  1. Dieser Beruf
  2. Krankenpfleger/-in
  3. Bewegungstherapeut/-in
  4. Physiotherapeut/-in

Wie viel kann ich als Ergotherapeut später verdienen?

Arbeitest du nach deiner Ergotherapie-Ausbildung in einer Klink, wirst du nach TVöD oder TV-L vergütet. Dein Gehalt richtet sich also nach Tarifen. Eingruppierst du wirst nach der Ausbildung voraussichtlich in Entgeltgruppe 5, dein Einstiegsgehalt liegt hier bei rund 2250 Euro brutto im Monat. Aufstiege bis in Entgeltgruppe 8 sind möglich, wenn du beispielsweise die Leitung eines Bereichs übernimmst. In Praxen wird häufig nicht nach Tarif bezahlt. Die durchschnittlichen Einstiegsgehälter liegen hier zwischen 1800 Euro und 2200 Euro brutto.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos