Ausbildung im Bereich KFZ finden

Ausbildung in der kfz branche finden

Ausbildung im Bereich KFZ finden

Search header small image kfz

Als KFZ-Mechatroniker arbeitest du in der Werkstatt an den Fahrzeugen, die wieder gewartet warden müssen oder aber vor kurzem ihren Geist aufgegeben haben. Ölwechsel, Reifenpanne, Blinklicht defekt- für dich ist für dich ein Kinderspiel und natürlich kein Problem. Du machst dir gerne dir Hände schmutzig, wenn der Kunde in wenigen Stunden oder Tagen wieder auf vier Rädern unterwegs ist. Als Mechatroniker bist du auch für elektronische Bauteile zuständig bzw. für solche, die auch mit der Elektronik zusammenhängen. Wichtig ist dafür, dass du technisches Verständnis mitbringst. Oft ist nicht sofort sichtbar wo der Fehler liegt. Viel Erfahrung und logisches Denken helfen dir, dem Fehler schnell auf die Schliche zu kommen.

Natürlich müssen es nicht nur PKWs sein, an denen du während deiner KFZ Ausbildung werkelst. Du kannst dich auch mit bestimmten Fahrzeugen auseinandersetzen, etwa LKWs, Baustellen- oder Agrarfahrzeuge. Je spezieller die Geräte sind, desto komplexer sind sie und deshalb ist Vorerfahrung oft nötig. Mit der Wahl deiner Ausbildungsstelle kannst du hier wichtiges Vorwissen aufbauen. Als Zweiradmechaniker kannst du auch an anderen heißen Schlitten schrauben, egal ob Harley Davidson oder Yamaha Sportmaschine.

Wusstest du schon, dass...

die eigentlichen Kosten für jeden gefahrenen Kilometer etwa zwei bis dreimal so hoch sind wie der Spritpreis? Das liegt daran, dass man auch die Kosten für Versicherung, Instandhaltung, Verschleiß und Wertverlust mit einberechnen muss. Das ist ein wichtiges Kriterium für den Autokauf.

Wenn du gerne auch in die Theorie und Planung mit einsteigen möchtest, dann empfiehlt sich ein Blick in die dualen Studiengänge. Dort arbeitest du zur Hälfte und bekommst einen Einblick in die Praxis, aber du studierst auch an der Hochschule und lernst viele Grundlagen und Fachwissen. In Frage kommen zum Beispiel Studiengänge wie Maschinenbau oder Mechatronik. Mit deinem Fachwissen hast du auch sehr gute berufliche Perspektiven, wenn es um den Aufstieg geht. Als Ingenieur beispielsweise schraubst du dann eher weniger an den defekten Wagen, sondern arbeitest vielleicht bei einem Autohersteller mit und entwirfst neue Modelle oder Bauteile. Da die Fahrzeuge zunehmend mit elektrischen Sensoren und anderen Bauteilen auf den Markt kommen, sind mechatronische Systeme natürlich sehr gefragt und müssen auch den höchsten Qualitätsstandards entsprechen. Auch hier bietet sich dir nach deiner Ausbildung im KFZ Bereich  die Chance, in der Forschung und Entwicklung oder im Qualitätsmanagement tätig zu werden.

Schraubenzieher in der linken Hand, Ersatzteil in der rechten Hand – so geht es an die Arbeit. Mit deiner KFZ Ausbildung hilfst du vielen Menschen, dass sie schnell wieder überall hinkommen. Als Arbeitgeber kommen für dich vor allem Autohändler und Werkstätten in Frage, aber auch Spezialbetriebe, die sich auf die Reparatur von Kraftfahrzeugen spezialisiert haben.