Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in

top
10
Bestbezahlte Ausbildungsberufe 2017
Sugar image for godfathers ausbildung gesundheits und krankenpfleger
Empf. Schulabschluss:
mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 1010 Euro
2. Jahr: 1072 Euro
3. Jahr: 1173 Euro

Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Während der dreijährigen Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger wirst du die verschiedenen Bereiche der Klinik kennenlernen – von der Inneren und Neurologie über die Chirurgie, Gynäkologie und Pädiatrie bis hin zur Wochen- und Neugeborenenpflege. Einige Kliniken gestalten ihre Ausbildung sogar integrativ. Das bedeutet, dass du die ersten beiden Jahre gemeinsam mit deinen Azubi-Kollegen aus dem Beruf des Gesundheits- und Kinderkrankenpflegers die Schulbank drückst. Erst im dritten Ausbildungsjahr werdet ihr getrennt unterrichtet, weil dann die unterschiedlichen Schwerpunkte auf dem Stundenplan stehen. Die Uniklinik Köln bietet beispielsweise dieses Ausbildungsmodell an.

In der Regel spezialisieren sich Pfleger im Laufe ihrer Berufslaufbahn auf bestimmte Bereiche. Du solltest die Zeit der Ausbildung daher nutzen, um herauszufinden, welcher Bereich dir besonders liegt. So kannst du nach deiner Ausbildung an interessanten Weiterbildungen teilnehmen. Mit zweijährigen Schulungen kannst du dich beispielsweise zum Fachkrankenpfleger oder zur Fachkrankenpflegerin in den Bereichen Onkologie, Psychiatrie, Intensivpflege oder Operationsdienst weiterbilden.

Wusstest du schon, dass...

  • die Uniklinik Köln täglich 2,1 Tonnen frische Lebensmittel verarbeitet?
  • du entweder an Weihnachten oder an Silvester arbeiten musst? An beiden Tagen eingeteilt zu werden, ist sehr selten und geschieht in der Regel nur auf eigenen Wunsch.
  • Krankenpfleger auch 2016 deutlich besser verdienen als Altenpfleger?
  • jedes Jahr fast 17 Millionen Menschen in deutschen Krankenhäusern versorgt werden?
  • es schon in der Steinzeit Krankenpfleger gegeben haben muss? Fundstücke verheilter Knochen zeigen Heilverfahren, ohne die die Betroffenen nicht überlebt hätten.

Um Gesundheits- und Krankenpfleger werden zu können, benötigst du in der Regel einen mittleren Schulabschluss. Hast du einen Hauptschulabschluss und eine zweijährige Berufsausbildung, wirst du ebenso zur Ausbildung zugelassen. Besonders punkten kannst du bei deiner Bewerbung, wenn du gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern auf deinem Zeugnis hast. Wie in den meisten Berufen der Gesundheitsbranche musst du zudem ein ärztliches Attest vorlegen, in dem bestätigt wird, dass du körperlich für die Ausübung des Berufs geeignet bist. Da die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger unter allen Ausbildungen den größten Theorieanteil hat, solltest du eine besonders große Lernbereitschaft mitbringen. Und nicht zu vergessen: Auch Notfälle sind in Krankenhäusern an der Tagesordnung. „Nerven behalten“ ist also ebenfalls angesagt.

Deine Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung ist in drei Teile gegliedert. Im praktischen Teil führst du die Pflege einer Patientengruppe sowie die Dokumentation dieser Pflege vor und erläuterst alle Schritte in einem anschließenden Fachgespräch. Im schriftlichen Teil wird dein Fachwissen aus dem Theorieunterricht abgefragt und im mündlichen Teil warten schließlich Fragen aus weiteren relevanten Themenbereichen auf dich. 

Du solltest Gesundheits- und Krankenpfleger/in werden, wenn …
  1. Hilfsbereitschaft eine deiner wichtigsten Eigenschaften ist.
  2. du vorausdenkst, engagiert und fleißig bist.
  3. Stress kein Problem für dich ist.
Du solltest auf keinen Fall Gesundheits- und Krankenpfleger/in werden, wenn …
  1. du schnell krank wirst und dir überdurchschnittlich viele Gedanken um deine Gesundheit machst.
  2. Spritzen und Blut dir Angst machen.
  3. geregelte Arbeitszeiten wichtig für dich sind.
Das Gesundheits- und Krankenpfleger/in-Quiz
Frage / 3

Wann wird ein Druckverband angelegt?

Leider falsch! Ein Druckverband soll den Verlust von Blut verhindern.
Richtig! Ein Druckverband soll den Verlust von Blut verhindern.

Bei einer Anamnese handelt es sich um...

Leider falsch! Antwort Nummer 1 wäre richtig gewesen. Für eine ärztliche Diagnose unabdinglich, schildert der Patient sein Anliegen und seine Leiden aus eigener Perspektive. Die Anamnese wird schriftlich in der Krankenakte festgehalten.
Richtig! Die Anamnese ist die Leidensgeschichte des Patienten. Für eine ärztliche Diagnose unabdinglich, schildert der Patient sein Anliegen und seine Leiden aus eigener Perspektive.

Dein Patient soll bis zur Operation nüchtern bleiben. Nüchtern bedeutet in diesem Fall...

Leider falsch! Richtige Antwort ist Nummer 3. Weder flüssige noch feste Nahrung darf ein Patient zu sich nehmen wenn er nüchtern bleiben soll, denn dann ist das Risiko bei einer Operation am geringsten.
Richtig! Weder flüssige noch feste Nahrung darf ein Patient zu sich nehmen wenn er nüchtern bleiben soll, denn dann ist das Risiko bei einer Operation am geringsten.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Eva geschrieben
Du möchtest Eva etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Eva kontaktieren
Weitere ähnliche Berufe
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos